Mit Kindern und Jungendlichen über Sexualität sprechen

Es ist soweit. Ab heute gibt es mein 70-seitiges eBook "Wie sag ich's meinem Kind? Sex & Porno" für alle auf der Mailingliste kostenlos. 70 Seiten klingt nach ganz schön viel Input. Dabei ist es vor allem viel Platz,

  • um euch selbst Gedanken zu machen, wie ihr zu eurem Körper steht,
  • zur potentiellen Homosexualität bei euren Kindern,
  • zu sexuellen Übergriffen,
  • Selbstbefriedigung und natürlich findet ihr auch Antworten dazu,
  • wie ihr das Thema Aufklärung angehen könnt.

Wozu das Ganze? Sexualität ist mit Werten überfrachtet. Wie wir darüber sprechen, vermittelt unseren Kindern auch ganz viel dazu, wie wir die Welt sehen. Manchmal geht das unbeabsichtigt allerdings in die entgegengesetzte Richtung.

Wie sag ich's meinem Kind? Sex & Porno - © Anna Lisa Chang
© Anna Lisa Chang

Hilfe, mein Kind hat "Sex" gesagt!

Aufklärung ist ein Thema, das vielen Eltern peinlich ist. Sex ist doch eigentlich was Schönes. Fortpflanzung was eher technisch Naturwissenschaftliches. So what? Sexualkunde-Unterricht in Schulen hat sich allerdings erst in den 60ern und 70ern durchgesetzt. Davor war mensch der Meinung, dass es etwas ist, über das es sich nicht schickt zu sprechen. Den Burschen wurde zumindest ein lustbetonter aber störender Sexualtrieb zugestanden, die Mädchen galten als asexuelle Wesen. Wenn, war in ihrem Fall eher von Schmerzen als von Lust in den Aufklärungsschriften die Rede. 

 

Die Haltung, dass Sex etwas sei, über das Menschen nicht sprechen, macht etwas Geheimnissvolles daraus, aber auch etwas, das nicht normal ist oder zum Schämen. Auf jeden Fall gehen kaum positive Gefühle mit dieser Peinlichkeit einher. Zudem bleibt vieles im Unklaren.

 

Manche Eltern haben Angst, dass die Kinder sofort beginnen, alles auszuprobieren, wenn ihre Fragen beantwortet werden. Dabei belegen Studien nicht nur das Gegenteil, sondern auch die ersten Reaktionen sind meistens mal ganz andere. Ich hab ein paar gesammelt...

"Meine Mutter hat mir schon im Kindergartenalter gesagt

wie das so ganz grob funktioniert.

Fand ich irgendwie seltsam, dass sowas einfach so unbemerkt passieren soll, während Mann und Frau friedlich nebeneinander schlafen -

bei wachem Zustand kann sowas ja sowieso niemand tun wollen,

also muss das irgendwie unbemerkt passieren.

Und daher kommt dann der Ausdruck "miteinander schlafen"."


"In der vierten klasse Volksschule haben andere Kinder oft

das Wort "homosexuell" benutzt und ich hab eine Freundin gefragt,

was das denn bitte sein soll.

Sie sagte: das ist, wenn zwei Männer miteinander Sex haben. 
Ich dachte nur:

Das geht ja gar nicht, wie soll Penis in Penis denn bitte funktionieren?!"


"Mein Sohn ist 7 und ich habe ihn vor kurzem grob erzählt wie das geht - anhand eines Buches - 

weil er mich immer gefragt hat wie die Babys in den Bauch kommen

und er ständig (von der Schule aufgeschnappt) von Sex daher geredet hat ...

Danach hat er gesagt wähhhh und er macht das niemals wenn er erwachsen ist :)))  Seither verwendet er das Wort "Sex" nicht mehr und fragt auch nix dazu."


"Ich hatte mal einen Pfadfinderkollegen, der meinte zu mir ganz aufgeregt:

DEINE ELTERN HATTEN JA SEX UM DICH ZU BEKOMMEN!

Ich drauf: ja, deine aber auch. 

Und er: Das ist gar nicht wahr!!! Es gibt noch andere Möglichkeiten! Meine Eltern haben nie Sex!!!"


"Ich habe laaaange Zeit geglaubt der Storch bringt die Babys -

hab ja meiner Mama alles geglaubt  Tja, in der 4. VS dann der große Schock

Meine eigene Mutter war ebenso etwas überfordert mit dem Thema. In der dritten Klasse Volksschule erbarmte sich eine Aushilfslehrerin und erzählte grob, was da passiert. Allerdings ließ das mehr Fragen offen, als beantwortet wurden. Als ich am selben Tag, meine Mutter frage, wie den der Samen und das Ei zusammenkommen, meinte sie ganz perplex: "Die gehen zusammen ins Kaffeehaus." :) Danach hat sie mir ein Aufklärungsbuch gekauft, das ich ziemlich schnell durch hatte. Trotz der genauen Zeichnung (Querschnitt) hab ich doch eine Zeit lang geglaubt, der Mann müsste bei der Frau reinpinkeln. Das fand ich natürlich furchtbar eklig.

Und was steht jetzt in "Wie sag ich's meinem Kind?"

Wie sag ich's meinem Kind: Sex & Porno

Wenn wir über Sex sprechen, sprechen wir über unsere Werte und Haltungen. Wir geben weit mehr darüber Auskunft, wie wir die Welt sehen, als über Fortpflanzung im generellen.

  • Wir legen offen, wofür sich Menschen schämen sollten,
  • wir weisen darauf hin, welche Liebe von wem zu wem wir als „normal“ empfinden,
  • wir geben Preis, wer Schuld hat an sexuellen Übergriffen,
  • und wir stellen unterschiedliche Verhaltensregeln auf für Mädchen und Burschen/Frauen und Männer.

Das meiste davon passiert unbewusst, einfach nebenbei.

  • ...zum Beispiel während wir versuchen, Ausreden zu erfinden, was Mami und Papi grade nackig und laut im Schlafzimmer treiben.
  • ...oder während wir probieren, ohne dabei rot zu werden, die Sache mit den Ei- und Samenzellen zu erklären.
  • ...aber auch,  während wir überlegen, ob wir dem Wunsch des Sohnes nach Glitzerturnschuhen nachkommen können.
  • ...und während wird unseren Kindern die Namen für bestimmte Körperteile beibringen und für andere wiederum nicht.

 

Sexualität ist an viel mehr Orten und zu viel mehr Gelegenheiten Thema, als du es dir vielleicht denkst. Es kommt nicht immer nur auf das WAS erzähl ich meinem Kind an, sondern vor allem auch auf das WIE und das WARUM. Dann stellen sich auch Fragen nach dem idealen Aufklärungsalter gar nicht mehr so.

Im eBook  findest du...

  • Eine Portion Hausaufgaben, um dich mit dem Thema auseinander zu setzen.
  • Werkzeuge, Tipps und Beispiele aus dem echten Leben, wie du unterschiedlichste Fragen und Situationen reagieren kannst.
  • Wissenswertes zur Geschichte der Sexualität, zu sexualisierter Gewalt, sexueller Gesundheit und sexueller Bildung.

Am Ende wirst du wissen, wann du wie warum so und nicht anders über Sex mit deinen Kindern sprichst (anstatt dich nur von Mal zu Mal drüber zu retten).

 

Außerdem durfte ich ein paar Schmankerln aus dem Aufklärungsalltag von Bloggerinnen wie dasnuf, berlinmittemom, kaiserinnenreich, gemischtwahnlädchen und glücklichscheitern verwenden. Lustig wird es also auch. 

Der Inhalt auf einem Blick

ebook "Wie sag ich's meinem Kind? Sex & Porno"

Aussehen tut das dann so:

Wie sag ich's meinem Kind? Sex & Porno
Wie sag ich's meinem Kind?Sex & Porno
Wie sag ich's meinem Kind?Sex & Porno

Zusätzlich: geeignete Aufklärungsbücher

Auf dem Blog hier, habe ich 4 Aufklärungsbücher genauer vorgestellt, die auch im eBook immer wieder genannt werden.  Alle vier haben unterschiedliche Schwerpunkte:

Klär mich auf
Aufklärung Prävention sexueller Übergriffe
Wie ist das mit der Liebe

Wie komm ich jetzt zum eBook?

Einfach hier drunter oder oben auf der Seite rechts in den Mail-Verteiler eintragen. Das ist auch schon die ganze Zauberei.

Viel Spaß beim Lesen, Schmökern und Grübeln!

Und schreibt mir doch mal, wie es euch gefällt, was ihr noch reinpacken würdet usw.!


Wenn dir der Artikel gefällt und du dir auch sonst noch jede Menge Zusatzinfos holen willst, dann folge mir per E-Mail!

Das interessiert mich besonders: