Die Vielfalt der Mütter...

Wenn Muttertage schmerzen, weil nicht alle Mütter toll sind.

© Katja Grach - Wenn Muttertage schmerzen, weil nicht alle Mütter toll sind.

 

An Muttertagen überschlagen sich in den social media - Timelines die Glückwünsche und Dankbarkeiten, wie toll doch die Mütter seien, und wie sehr viele das Muttersein lieben. Einige jedoch bleiben dabei still. Die, deren Mütter das Muttersein weder liebten, noch gut ausfüllten. Oder wo das gut gemeinte eben nicht gut genug war, sondern schrecklich.

mehr lesen

Über die "Erfindung" des eigenständigen Fötus.

 

Schwangerschaft gibt es ja quasi seit Beginn der Menschheit. Den Fötus als eigenständiges Wesen, das unabhängig von der Mutter gedacht wird allerdings nicht - sagt Gastautorin Kathrin Jarz. Und sie muss es wissen: Sie forscht zu diesen Themen. Den Fötus als eigenständiges Wesen gibt es erst seit der Entwicklung bildgebender Verfahren in unseren Köpfen...

mehr lesen

Über die Abwesenheit von "Frauen-Hygieneartikeln"

 

Zustöpseln ja oder nein? Der Tampon hat scheinbar viele Vorteile und hat uns Frauen “noch mehr Freiheit” gegeben. Zumindest die Werbung will uns das verklickern. Wie ist das jedoch ohne den Stöpsel? Wie ist es mit frei fließen lassen? Ist das überhaupt möglich? Kathrin Sieder, Menstruationsbegleiterin macht sich diesmal als Gastautorin auf die Suche nach Möglichkeiten zur freien Menstruation.

mehr lesen

Über den Mythos des "natürlichen" Stillens

 

 

Auf den Krieg um Muttermilch und Kunstmilch ist die Gastautorin Lisa Mittischek nicht nur beim eigenen Kampf mit der "natürlichen" Gabe des Stillens  gestoßen - als Soziologin sind ihr einige blinde Flecken in der Geschichte aufgefallen.

mehr lesen

Will ich 'ne Milf sein? - Ja, nein, vielleicht?

© Anna Lisa Kiesel - Die Lichtfängerin
© Anna Lisa Kiesel - Die Lichtfängerin

An Mütter werden ja alle möglichen Erwartungen herangetragen. Das geht von der Schwangerschaft, über die Geburt, die Erziehung bis hin zum Körper, dem mensch die Geburt nicht anmerken soll. Aber nicht nur das. Sexy sollen Mütter mittlerweile eigentlich auch sein. Das heilige asexuelle Muttertier ist von dannen gezogen. Es lebe die Milf (Mom, I'd like to fuck.)

mehr lesen

Sind wir die einzigen ohne Sex? - Sex & Elternschaft

Schwangerschaft und Sex ist ja schon so ein eigenes Kapitel. Ist das Baby dann endlich da, werden die Karten noch einmal neu gemischt und viele hoffen nun auf eine Zeit, in der es zumindest im Bett endlich wieder so wird, wie es vorher war...ganz ohne die ideale Position nur mit Hilfe von mindestens fünf Kissen zu finden. Nur dann tritt dieses "so wie früher" meist nicht ein. Müdigkeit, Zeitmangel, waches Kind...die Liste ist lang. Dabei steht die Frage im Raum: Geht es denn anderen Eltern auch so? 150 Mütter und ein Vater haben aus dem Nähkästchen geplaudert...

mehr lesen

Von der Hausgeburt zum Kaiserschnitt. Wenn Liebe ohne Herzchen kommt.

© Chloe Trayhurn
© Chloe Trayhurn

 

Einige Zeit musste ich jedes Mal heulen, wenn Sigur Ros im Radio lief. Vor einem Jahr hatte ich gefühlt zwei Babies. Eines in meinem Arm und eines noch in meinem Bauch. Vorgestellt hatte ich mir das ganz anders. Fast ein Jahrzehnt hatte ich auf Schwangerschaft und Geburt gewartet. Die Schwangerschaft kam. Die Geburt blieb irgendwie aus. Der "Knopf" ging erst ein halbes Jahr später auf. 

mehr lesen

Die Erfindung der Mutter wie wir sie kennen

 Sobald uns das Thema Mutterschaft ereilt, werden wir unsicher: Werde ich eine gute Mutter sein? Woher weiß ich, was mein Baby will? Kann ich das alles von "Natur" aus? - Und dann befragen wir Familie, Freunde, Bekannte, die eigenen Mütter, zahlreiche Ratgeber, Internetforen und facebook-Gruppen. Zurück bleibt oft noch mehr Verwirrung, Unsicherheit und das Gefühl, sich für irgendein "Lager" entscheiden zu müssen. Außerdem ist der Glaube weit verbreitet, dass eine Mutter sowieso weiß, was das beste für ihr Kind ist. Immer und ausschließlich sie. - Dabei stimmt das nicht mal...

mehr lesen

Warum Mädchen Hexenzauber dringender brauchen

 

 

Feen und Hexen können, was ich und du nicht können (oder doch?): Zaubern. Aus der Mädchenwelt sind sie neben Prinzessinnen kaum wegzudenken - und das nicht erst seit der rosa Welle. Viele von uns sind mit den zauberhaften Schwestern von Charmed groß geworden. Bei Balthasar denken wir nicht als erstes an die Heiligen drei Könige, sondern an den Seriendämon. Was fasziniert Mädchen eigentlich so an der Hexerei, und warum sie für Jungs nicht so spannend?

mehr lesen

Die Erfindung der Hausfrau

 

Kaum eine liebt sie wirklich, aber gemacht werden muss sie trotzdem: die Hausarbeit. Und irgendwie fühlen wir uns Frauen ja auch dafür verantwortlich, oder können es halt einfach besser, oder stellen uns geschickter an. Halbe/halbe wär zwar schön, aber mehr als ein Mithelfen und ein Müll raustragen wird von männlichen Partnern oft nicht eingelöst. Zur Krönung werden wir dann einmal im Jahr am Muttertag dafür gelobt, dass wir einen Großteil unserer Freizeit für das gemeinsame Heim opfern. War das immer schon so? Nein. Die Hausfrau wie wir sie kennen, gibt es erst seit etwas mehr als 100 Jahren.

mehr lesen

Anderswo schreiben außerdem...