Elternschaft ist mehr als Babybrei und Kinderkacke.

  • Sie bedeutet viele Auseinandersetzungen mit Beziehungsmustern,
  • Krisen bewältigen und allerlei Herausforderungen annehmen.
  • Manchmal geht es dabei um den zermürbenden Kampf gegen Rollenklischees (in der Beziehung wie beim Kinderspielzeug).
  • Ein anderes Mal geht es dabei um die Prävention von sexualisierter Gewalt, dem Beibringen und Wahren von Grenzen und den Umgang mit psychischen Erkrankungen. Oder anderes. Elternschaft ist so vielfältig wie das Leben.

"Und plötzlich waren wir woanders." - Kinder auf Umzüge vorbereiten.

© Katja Grach - Und plötzlich waren wir woanders.

Egal wie toll das neu gebaute Haus ist, wie gemütlich die neue Wohnung, oder wie sehr sich schon alle auf das neue Zuhause gefreut haben. Ein Umzug ist eine große Veränderung für Kinder. Manche haben diese Erfahrung selbst in ihrer Kindheit gemacht. Andere wiederum haben erst als (junge) Erwachsene zum ersten Mal den Wohnort gewechselt und können sich vielleicht gar nicht so recht vorstellen, wie das Erleben als Kind sein könnte. Und oft einmal steht ein Umzug ins Haus, wenn Eltern sich trennen. 

 

In diesem Blogbeitrag erzählt Psychotherapeut Lukas Wagner aus seiner Praxiserfahrung und gibt hilfreiche Tipps, wie ihr eure Kinder bei dieser Veränderung unterstützen könnt.

mehr lesen

Nackt unter Fremden

Gemalte Blätter. Daneben steht: Nackt unter Fremden...nachts im botanischen Garten. Ein Erfahrungbericht von Madame Mimzi & Katja beim Workshop "sehen und gesehen werden."

Madame Mimzi und ich sind ja hin und wieder verwegen. Manchmal rechnen wir auch gar nicht damit wie verwegen. Und so wagten wir uns in eine Veranstaltung mit dem Titel "FKuK Riviera", bei der es sowohl einen Bereich für angezogen  als auch einen für nackt gab. Letzteres hatten wir eigentlich überhaupt nicht vor. Nach gefühlt 10 Minuten Workshop waren wir dann doch pudelnackt. Ein Erfahrungsbericht über eine unglaubliche Nacht.

 

mehr lesen

Let's talk about porn...mit einem Pornoforscher

© Anna Lisa Chang, - Auf dem Hintergrund des Bildes zieht sich eine Frau vor liegendem Mann aus. Darüber steht geschrieben: Sind Pornos wirklich schlecht? Ein Interview mit Patrick Catuz, der schreibt, filmt und zu Pornos forscht.

 

Patrick Catuz hat mir 2010 feministischen Porno näher gebracht, als ich grade in einer "Porno ist einfach nur böse - Lektüre" steckte. Damals kam er - soweit ich mich erinnere - geradewegs von seinen praktischen Forschungen am Set von Erika Lust aus Barcelona zurück. Seither taucht er immer wieder mal in Print, Funk und Fernsehen auf und lässt uns teilhaben, was er über Pornos herausgefunden hat.

 

Im ausführlichen Gespräch mit "Madame Mimzi" und mir geht es um die "Wahrheit" hinter den Kulissen, feministischen Porno, Walt Disney, Gewalt in der Pornografie und welchen Sex er sich für die Menschheit wünscht. :-) 

mehr lesen

Als ich einmal NFP ausprobierte...Teil 3: Erfolge und Schludrigkeiten

Seit dem letzten Video sind mittlerweile mehr als 2 Monate vergangen. Ich bin nun fast schon ein NFP-Profi...naja fast und leiste mir deshalb auch die eine oder andere Schludrigkeit. Nichts desto trotz: Es funktioniert! Diesmal verrate ich euch mehr über meine Erfahrung mit 3 Zyklen NFP-Tagebuch.

mehr lesen

Nicht alle Kids lieben hetero. Ein Brief an die Eltern.

Fotohintergrund mit zwei Beinen, die aus dem Autofenster gestreckt werden und Regenbogenfarben auf dem Sockenbündchen. © gryffyn_m. Text: Mama, Papa, warum glaubt ihr ich bin hetero? Wie nicht-queere Eltern mit queeren Kids umgehen können.

Auf der Suche nach Gastautor*innen zum Thema Pubertät, führte für mich kein Weg am österreichischen Blog sugarbox vorbei. "Queer" nennt sich dieser. Als Erklärung findet mensch dazu "Lebens- und Liebenswelten, die unterrepräsentiert sind. Und weil die meisten von uns automatisch bei Töchtern an Schwiegersöhne und bei Söhnen an Schwiegertöchter denken, wird es langsam Zeit mal eine andere Perspektive einzunehmen, spätestens wenn sich die Sprösslinge das erste Mal verlieben und eine Schulter zum Ausweinen brauchen. Also Bühne frei für schokomuffin von sugarbox. -
Und, über Sex & Körper schreiben die AutorInnen auf der sugarbox übrigens auch...

mehr lesen

Irgendwas mit Sex. Und Tantra.

© Madame Mimzi - Zeichnung von einer Frau, die ausatmet. "Wie ist es, Tantra-Masseurin zu werden?". Ein Gastbeitrag von "ehrlich gesagt."

Als ich den Blog "ehrlich gesagt" entdeckt hatte (der mittlerweile leider nicht mehr online ist), konnte ich gar nicht aufhören zu lesen. So spannend und ehrlich sind die Einsichten in ihr Leben. Und jetzt hat sie mir gar einen Gastbeitrag über ihre Ausbildung zur Tantra-Masseurin geschrieben. Berührend. Im wahrsten Sinne des Wortes.

mehr lesen

Als ich NFP ausprobierte...Teil 2: Die ersten Pannen

So, ich hab also begonnen mit NFP. Und gleich am Anfang hab ich's ordentlich versemmelt. Oder vielleicht auch doch nicht. Ich berichte jetzt euch einfach mal von meinen ersten Erfahrungen mit der symptothermalen Methode, meinem unregelmäßigen Tagesablauf und einem kleinen sex fact bzgl. Gebärmutterhals.

mehr lesen

Als ich einmal einen Sexworkshop besuchte. Und noch einen.

© Madame Mimzi gezeichnete nackte Beine und am Boden liegende Wäsche. Davor steht: Was passiert Beim Sex-Workshop. Ein Erfahrungsbericht von Madame Mimzi.

Ein Beitrag von Madame Mimzi:

Ich bin eine Feministin, zumindest in der Theorie, theoretisch bin ich eine fantastische Feministin. Aber als Gender Studies Studentin kenne ich mich mit der Theorie besser aus als mit der Praxis. Das versuche ich zu ändern, indem ich mehr aufregende Dinge tue, nicht nur denke oder bespreche. Zum Beispiel an feministisch-tantrischen Workshops teilnehmen. 

mehr lesen

Als ich einmal NFP ausprobierte...Teil 1: Die Tools

Ich verhüte schon einige Jahre nicht hormonell. Das hat verschiedene Gründe. Am meisten aber, dass ich mich ohne Hormone, wie einen ganz anderen Menschen wahrnehme. Dabei bin ich meinen Körper auch ein Stück näher gekommen. Und genau das möchte ich noch ein bisschen vertiefen. "Natürliche Familienplanung" lautet daher mein ExperimentNFP soll eine ziemlich sichere Verhütungsmethode sein, wenn eine weiß, WIE. Und dem will ich in Zukunft auf den Grund gehen...

mehr lesen

#mutterkörper oder wie ich lernte meinen Bauch zu lieben

© Chloe Trayhurn - gemaltest Bild von nackten Frauen mit Kindern auf dem Arm. Text: Wie ich lernte, meinen Bauch zu lieben. #mutterkörper

Das Frühe Vogerl ruft zu einer Blogparade auf. Es geht darum, wie sich das Körpergefühl seit der Mutterschaft verändert hat. Ausschlaggebend dafür war eine kleine Diskussion über MILFs. Auf die bin ich ja nicht sooo gut zu sprechen. Aber über meinen Postschwangerschaftskörper spreche ich gerne. Denn der ist gleich wie der davor. Aber diesen hier liebe ich...


mehr lesen

Sex in der Schwangerschaft und danach

© Anna Lisa Kiesel - Die Lichtfängerin

Vor einiger Zeit hab ich so an die 150 von euch befragt, wie das denn so genau aussieht mit dem Sex und dem Elternsein und überhaupt. Freigiebig und anonym habt ihr darauf geantwortet. Mittlerweile wurde der Artikel auch in der Printversion veröffentlicht und ich hab mich zum Thema weitergebildet. Wo? In der SexMedAmbulanz in Graz bei einem Vortrag zu eben diesem Thema. Was ich dabei gelernt hab, will ich euch nicht länger vorenthalten...

mehr lesen

Soulsex. Sex ist die Lösung. - Teil 2

© Anna Lisa Kiesel - Die Lichtfängerin - nacktes Paar sitzt übereinander. Darüber die Überschrift: Soulsex. Teil 2: Sex ist die Lösung. Wie Soulsex in der Praxis funktioniert. Für euch getestet.

 

Die Autorin Eva-Maria Zurhorst meint, Sex sei nicht das Problem, sondern die Lösung. Mit der Methode "Soulsex" könnte quasi allerhand an in einer Beziehung "auskommuniziert" werden. Einiges, was da an Problemstellungen kommen kann, hab ich bereits im ersten Teil dieses Artikels angesprochen. Jetzt geht's aber richtig zur Sache...

mehr lesen

Soulsex. Sex ist nicht das Problem... - Teil 1

© Anna Lisa Chang - leicht transparenter Hintergrund mit nackter Frau, die auf nacktem Mann sitzt. Darüber steht: Soulsex. Teil1: Sex ist nicht das Problem. Was Sexualität mit Kommunikation und frühkindlicher Bindungserfahrung zu tun hat.

Es gibt ja genug Bücher, die sich damit befassen, wie unser Sex besser werden sollte. Eva-Maria Zurhorst meint, er sollte überhaupt anders werden und zur Problemlösung dienen. Weil Sex halt Kommunikation ist und darin viele unserer Ängste zum Vorschein kommen. Damit sind allerdings nicht Problemzonen und kleine Penisse gemeint, sondern frühe Bindungserfahrung, die unsre Sexualität prägen. Sie schreibt vom sogenannten "Soulsex" und der soll ohne das Ziel Orgasmus ablaufen. Das gleichnamige Buch dazu hab ich gelesen. Und ausprobiert hab ich's auch. So, jetzt schreib ich auch noch über mein eigenes Sexleben. Na bravo, so war das eigentlich nicht gedacht. Und eine Rezension des Buches gibt's nebenbei. Weil das so ausschweifend ist/wird, machen wir das aber in zwei Teilen...


mehr lesen

Über die "Erfindung" des eigenständigen Fötus.

 

Schwangerschaft gibt es ja quasi seit Beginn der Menschheit. Den Fötus als eigenständiges Wesen, das unabhängig von der Mutter gedacht wird allerdings nicht - sagt Gastautorin Kathrin Jarz. Und sie muss es wissen: Sie forscht zu diesen Themen. Den Fötus als eigenständiges Wesen gibt es erst seit der Entwicklung bildgebender Verfahren in unseren Köpfen...

mehr lesen

Über den Mythos des "natürlichen" Stillens

 

 

Auf den Krieg um Muttermilch und Kunstmilch ist die Gastautorin Lisa Mittischek nicht nur beim eigenen Kampf mit der "natürlichen" Gabe des Stillens  gestoßen - als Soziologin sind ihr einige blinde Flecken in der Geschichte aufgefallen.

mehr lesen

"Zieht euch dann mal aus." - Making of erotisches Fotoshooting

Foto im Hintergrund mit Decken, die auf dem Boden liegen. Überschrift: Making of erotisches Fotoshooting. Die abenteuerliche DIY-Alternative zu Stockfotos

Als ich "Sind wir die einzigen ohne Sex?" ins Netz gestellt hab, ist die Seiten-Statistik sprunghaft in die Höhe geschnellt. Sex sells, wie es so schön heißt. Bei der Überlegung mehr über Sex zu schreiben, tat sich allerdings auch die Frage nach geeignetem Bildmaterial auf. Ein Fotoshooting musste her - nur wie ohne Studio, Models und Ahnung? ;-)

mehr lesen

Will ich 'ne Milf sein? - Ja, nein, vielleicht?

Text: Will ich eine Milf sein? Ja, nein, vielleicht...Die Kulturgeschichte der Mutter, die flachgelegt werden soll und das Geschäft damit. - Im Hintergrund werden Kopf und Hände eines Paares gezeigt die Sex haben. Davor liegt eine Spielzeugtier.
© Anna Lisa Kiesel - Die Lichtfängerin

An Mütter werden ja alle möglichen Erwartungen herangetragen. Das geht von der Schwangerschaft, über die Geburt, die Erziehung bis hin zum Körper, dem mensch die Geburt nicht anmerken soll. Aber nicht nur das. Sexy sollen Mütter mittlerweile eigentlich auch sein. Das heilige asexuelle Muttertier ist von dannen gezogen. Es lebe die Milf (Mom, I'd like to fuck.)

mehr lesen

Sind wir die einzigen ohne Sex? - Sex & Elternschaft

Gezeichnet sind zwei erschöpfte Personen auf der Couch. Text: 150 Mütter geben ehrliche Antworten. Sind wir die einzigen ohne Sex?

Schwangerschaft und Sex ist ja schon so ein eigenes Kapitel. Ist das Baby dann endlich da, werden die Karten noch einmal neu gemischt und viele hoffen nun auf eine Zeit, in der es zumindest im Bett endlich wieder so wird, wie es vorher war...ganz ohne die ideale Position nur mit Hilfe von mindestens fünf Kissen zu finden. Nur dann tritt dieses "so wie früher" meist nicht ein. Müdigkeit, Zeitmangel, waches Kind...die Liste ist lang. Dabei steht die Frage im Raum: Geht es denn anderen Eltern auch so? 150 Mütter und ein Vater haben aus dem Nähkästchen geplaudert...

mehr lesen

Von der Hausgeburt zum Kaiserschnitt. Wenn Liebe ohne Herzchen kommt.

© Chloe Trayhurn
© Chloe Trayhurn

 

Einige Zeit musste ich jedes Mal heulen, wenn Sigur Ros im Radio lief. Vor einem Jahr hatte ich gefühlt zwei Babies. Eines in meinem Arm und eines noch in meinem Bauch. Vorgestellt hatte ich mir das ganz anders. Fast ein Jahrzehnt hatte ich auf Schwangerschaft und Geburt gewartet. Die Schwangerschaft kam. Die Geburt blieb irgendwie aus. Der "Knopf" ging erst ein halbes Jahr später auf. 

mehr lesen

Die Erfindung der Mutter wie wir sie kennen

 Sobald uns das Thema Mutterschaft ereilt, werden wir unsicher: Werde ich eine gute Mutter sein? Woher weiß ich, was mein Baby will? Kann ich das alles von "Natur" aus? - Und dann befragen wir Familie, Freunde, Bekannte, die eigenen Mütter, zahlreiche Ratgeber, Internetforen und facebook-Gruppen. Zurück bleibt oft noch mehr Verwirrung, Unsicherheit und das Gefühl, sich für irgendein "Lager" entscheiden zu müssen. Außerdem ist der Glaube weit verbreitet, dass eine Mutter sowieso weiß, was das beste für ihr Kind ist. Immer und ausschließlich sie. - Dabei stimmt das nicht mal...

mehr lesen

Sexspielzeug aus Fahrradteilen selber machen

Irgendwann landen wir doch alle in einem Sexshop und überlegen uns, was von den Teilen wir nun wirklich gebrauchen könnten, was irgendwie eklig ist, und was wenig verfänglich aussieht, wenn es Kinder finden. Trotz riesiger Auswahl, sieht trotzdem irgendwie alles gleich aus und die Liebe auf den ersten Blick muss frau sich erst erarbeiten. Anders bei den Workshops von bikesexual. Schon 2012 hatte ich Gelegenheit bei der wunderbaren Rheta am Grazer Ladyfest so einen Workshop zu besuchen, bei dem frau Sexspielzeug aus Fahrradteilen bastelt. Macht nicht nur Spaß, kommt nicht nur was Nützliches raus - nein! - auch jegliche Ängste oder Glaubenssätze in Bezug auf Werkzeug werden abgebaut.

mehr lesen